Sportvereinigung Motor


Die Sportvereinigung Motor wurde im Juni 1950 gegründet. Sie war für die Betriebssportgemeinschaften Motor und Sportclubs Motor zuständig. Die SV Motor war dem Zentralvorstand der Industriegewerkschaft Metall zugeordnet und schloss die Sportler des Fahrzeug- und Waggonbaus zusammen. 1951 wurden die Sportvereinigung Mechanik und 1952 die Sportvereinigung Anker in die SV Motor eingegliedert. Die SV Motor integrierte  die Sportler der Werften und Mechanischen Betriebe. Mit Gründung des Deutschen Turn- und Sportbundes 1957 wurde die SV Motor aufgelöst und die untergeordneten Betriebssportgemeinschaften und Sportclubs behielten den Namenszusatz Motor und das Wappen als Grundvariante bei.